Samstag, 10. Juni 2017

Rosen I


Michaelas Mustermittwoch ruft zu Rosen auf.  
Hamwer. 





Im Hof. Die Kletterrose ist viele Jahre alt und heckt über zwei Höfe. An windstillen Sommertagen steht ihr Duft zwischen den Häuserwänden. Zur Zeit ist es zu windig


und oft auch zu nass. Regnet es zu sehr, schimmeln die Blüten. 

Im Skizzenbuch tummeln sich auch welche. 
Erste Versuche zu stempeln in drei Farben.  



Das Papier ist zu grob. Nachkringeln mit rotem Stift. 

Dann doch lieber Farbe. 




... Makro ... 






Am liebsten mag ich die Heckenrosen, die ihre Girlanden voller Blüten ausbreiten. Als ich Kind war, dufteten ihre Kaskaden in den Gräben und Reschen. Die gibts heute nicht mehr. Neubaugebiet oder der Gewinnoptimierung der Landwirte zum Opfer gefallen. Der dann auch alles andere zum Opfer fiel. Die Hohlwege mit den Käuzchen. Walnussbäume. Sortenfeste aus Kernen gezogene Weinbergspfirsische. Verwilderte Pflaumen, Mirabellen und Renekloden in allen Größen und Farben von gelb, rot bis blau. Weissdorngestrüpp für kleine Vögel. Lehmhänge voller Getier. 
Und Rosen.


Nachtrag für die liebe Frau Frosch: 


und auch für Ghislana, die mich zum Naturdonnerstag eingeladen hat. Vielen Dank!

Kommentare:

  1. Auch wenn das Papier für den Stempel wohl zu grob ist, ein schöner Stempel! Selbst gemacht? Heckenrosen mag ich auch gerne, zum Glück wachsen sie bei uns am Ortsrand tatsächlich noch am Straßenrand (am Kreisverkehr sind sie vermutlich nicht von selbst gelandet, aber egal). Und in unserem zukünftigen Garten werden sie auch wachsen, Schwiegis haben genügend Ableger im Garten.
    Liebe Grüße von Jorin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der Stempel ist selbst gemacht. Heckenrosen haben wir auch im Garten, an einer Stelle dürfen sie und legen eine Girlande auf den Bambus. So schön. Wann wird das erste Mal umgezogen? Liebe Grüße, Eva

      Löschen
  2. Liebe Eva,
    dieser Rosenmustermittwoch spricht mich sehr an, auch Deine Umsetzung. Das Papier ist wirklich sehr rau (sieht komisch aus nach neuer Rechtschreibung), aber das hat auch seinen Charme.

    Liebe Grüße zum Wochenende
    Nula

    AntwortenLöschen
  3. Rosenpracht allerorten..., und ganz wunderbar auch in deinem Skizzenbuch... Ich finde gerade, dass dein Post mit den traurigen "Verlustmeldungen" auch ganz prima zum Natur-Donnerstag bei mir passen würde. Vielleicht denkst du ja am kommenden Donnerstag daran. Würde mich freuen. Es ist so schade, was an Vielfalt da draußen verloren geht... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Wow, bei dir blüht es ja ungemein üppig im Skizzenbuch! Toller Stempel, liebe Eva und mir gefallen die weißrosa Drucke ganz gut, vielleicht kommen sie ja mit Acrylfarbe gedruckt, etwas kontrastreicher noch heraus auf dem dunklen Papier. ... und die Heckenrosen sind ja auch wunderschön duftig geworden! Da summen die Bienchen! Liebe Sonntagsgrüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. dein letzter absatz hat mich an meine kindheit erinnert, wo wir all das hatten - wilde natur, heckenrosen en masse, tiere allüberall, verwilderte kletterbäume, hecken, bächlein, alte obstgärten... all das ist riesigen neubaugebieten zum opfer gefallen. jetzt vorstadt, wo früher kindheit noch schön war.
    ich mag deine rosen!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Kletterrosen sind eine feine Sache und Deine Stempel sind toll geworden.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  7. Rosen in all ihren Formen und Farben mag ich. Für die Natur und ihre Nützlingen sind allerdings die ungefüllten Sorten zu empfehlen. So wie bei dir die weisse Heckenrose.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen