Montag, 3. Juli 2017

Minipressenmesse Mainz 2017

Nach zwei Wochen vollgepackt mit Kniffelaufträgen, Überstunden, einem Donnerstag, an dem es ab morgens um neun buchstäblich Schadensmeldungen in unser Büro regnete, stand ab Donnerstags nachmittags die Minipressenmesse an und Freitags dann der letzte Arbeitstag. 
Das ganze griff ineinander.... nachts war's ziemlich spät, der Freitag morgen (boah wer hat die tote Katze unter meine Zunge?? Eine Nacht beim Portugiesen, sehr knoblauchlastig - der erste Gang VOR'M Büro war zum Kiosk, Kaugummies besorgen. Pah) der Freitag morgen also (nach erfolgreichem Katze verjage und kurzeitig wirklich wach sein) noch mal packevoll mit zwei wirklich reizenden Kunden (danke Jungs, ihr wart wunderbar), die Schäden wollten weiter bearbeitet werden, die Übergabe vorbereitet, nachmittags der Garten versorgt und dann ging es weiter mit der Messe bis Sonntag abend.

Heute, Montag abend, bin ich immer noch ein bisschen neben der Spur, so messebzzzz im Hirn und der Urlaub fängt jetzt wirklich an. 
Die mainzer Minipressenmesse ist DIE Messe für KleinverlegerInnen, PressendruckerInnen, BuchkünstlerInnen, Verlage und AutorInnen, Menschen, die mit Papier arbeiten aller Art. 
Minipressenmesse heisst alle zwei Jahre liebe Menschen treffen, die wir nur alle zwei Jahre sehen, aus Hamburg, Prag, Berlin, aus der Schweiz, aus Köln, Thüringen, der tiefsten Pfalz, Münster und weiss der Geier woher. Heisst von Stand zu Stand tingeln, überall guckend, ratschend, lachend, gelegentlich Zeug austauschend hängen bleiben, Verabredungen für die Abende treffen, die neuesten Arbeiten bestaunen.
Ich ziehe los Marmorierpapier kaufen, raffitückische Bindungen mit Blicken auseinandernehmen (und in Gedanken nachbauen) und versuche alle Ideen, die mich anspringen, möglichst im Hirn unterzubringen. Fotos habe ich keine gemacht, (deswegen für Euch die links) am Abend gelegentlich Skizzen.
Neue Buchkünstlerinnen, Kalligraphinnen, Verleger, Papiermacherinnen kennenlernen und überhaupt gucken bis die Augen schielen. 
Mensch findet vom kitschigsten Schnörkes bis zu meterhohen obergeilen Papierpulpebildern fast alles. Comicverlage neben Radierungen zu tiefernster Literatur, Kinderbücher neben Buchbindearbeiten vom feinsten. 
Ich liebe diese Messe. (Da wir in einem anderen Leben vor den Kindern, bis vor 18 Jahren selbst ein paar Jahre hier auch zu den Ausstellern gehörten, sind da sehr alte Fäden gespannt) 
An  den Abenden dann Preisverleihung im Museum - der V.O.Stomps Preis geht 2017 an Svato Zapletal (Hurra!) - Portugiese - Lesung in der Dorett Bar - im Specht essen - wieder zum Portugiesen.... 
Ich bin ideenvoll und gleichzeitig so urlaubsreif, dass ich mich mit diesem Post verabschiede in eine Pause!  Euch allen einen schönen Sommer!

Kommentare:

  1. ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt! das hört sich genialst an und ich bitte dich, mir in zwei jahren rechtzeitig bescheid zu sagen und hoffe dann, dorthin fahren zu können - das wäre auch genau mein ding!!
    hab eine ganz schöne pause, erhol dich gut in deinem tollen garten oder anderswo, ich freu mich schon auf neue berichte von dir!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ps: weißt du warum meine neue schachtel so heißt? weil ich das wort "fuglsang" so liebe!!!

      Löschen
  2. Da hast du ja feine Dinge gesehen, erlebt rund ums Papier! Das hört sich ja wirklich so interessant an, was dort alles gezeigt wird, das wäre auch was für mich.
    Jetzt erhol dich erstmal gut und genieße deinen Urlaub!
    Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Heute bin ich erst dazu gekommen, mir die Links anzusehen - schöööööne Sachen! Und sag mir bitte nicht Bescheid, wenn die Messe das nächste Mal stattfindet - meinem Portemonnaie zuliebe ;-). Einen wunderschönen Urlaub nochmal, ich hoffe, das Wetter ist Euch gewogen!
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich will auch mal auf diese Messe, hört sich so spannend an... Also das nächste Mal bitte, bitte v o r h e r einen dicken Hinweis im Blog! Ansonsten finde ich, hattest du ganz schön aufregende Tage... Hoffentlich zieht nun ein bisschen Sommerruhe ein. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Du warst ja gut beschäftigt. Die Messe hätte ich auch gerne besucht. Aber jetzt wünsche ich Dir einen schönen Urlaub.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen