Mittwoch, 13. September 2017

Mustermittwoch und Papierliebe beim Kochen


Ihr Lieben, ich danke Euch für all die unterstützenden Worte zu meinem 'Freundinnentheater'. Danke. Ja, hilft, wenn frau aus dem Tunnelblick kommt, weil Andre sagen, eh, kenn ich, Du bist nicht allein.... Ihr seid lieb.


Susanne von nahtlust hat zu Lesezeichen aufgerufen.
Da bin ich doch grad was am Frickeln....







 Gärtnerinnenlesezeichen....


Michaela hat mitten im Trubel um ihr ganz druckfrisch erschienenes Buch zum Mustermittwoch mit Insekten aufgerufen. 

Tja dann.  Ich bin dann mal in der Küche!



... hm hm, das von vorhin sind gar keine Lesezeichen, es sind Essigschildchen!



Während ich herumwerkele, tobt der Sturm ums Haus und der Regen schüttet alle Wolken aus. 
Draussen auf dem Balkon macht es döng döng döng


Was ich gekocht habe? 
Linsensuppe. 


Guten Hunger! Es wird wieder Suppenzeit! 


Lesezeichen

Sag mir, was schreiben die Mauersegler mit ihrem Geschrei in den Himmel?
Wer entziffert das Kreisen des Bussards im Blau? 

Übersetz mir die staubigen Geschichten der rollenden, kugelnden, 
tanzenden Büschel aus Abfall und Gras, die müde gelaufen 
am Rande der Straße ausruhen.

Wer liest mir aus dem Stottern kahlgefressener Holunderskelette vor und versteht sich auf das Knarren und Husten flechtenbesetzter Äste?

Wie entziffert die Silberhaut des Teiches die Brailleschrift ihrer Wasserlinsen? 

Sag, lächelt die Laterne, in die flüsternde, zwitschernde Stola aus Efeu gehüllt, 
wenn der Wind an ihr zerrt?

Und der Waldboden um den Ameisenhügel, liest er in den sechsbeinigen Spuren Romane endlos verschlungener Dynastien? 

Sag mir, was schreiben die Schwalben? 

Fliegende C's in die Wolken.


evaimgarten
13.9.2017



Kommentare:

  1. ...diese Kücheninsekten mag ich aber, liebe Eva,
    andere brauche ich da nicht...die Linsensuppe sieht lecker aus, kleckere bloß nicht in die Tasten...und was machen die Tomaten im Farbkasten?...deine Essigschilder sind doch Lesezeichen, denn darauf kann man lesen, was drin ist...im Essig,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. So außergewöhnliche und ganz besondere Lesezeichen, Gedanken, die mir sehr gefallen!
    Einfach klasse und typisch Eva ist auch deine Schädlingsseite... Paprikamotten gibt es doch nicht wirklich. Wie hübsch, der peruanische Zwergschmetterling; deine Fantasie ist unerschöpflich und bringt mich immer zum Lächeln!
    In meinem früheren Leben habe ich ja auch alles Mögliche küchenmäßig durchprobiert, doch Essig war noch nie darunter, da wüsste ich gar nicht, wie's geht.
    Lieben Gruß Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Gratuliere zur Neuentdeckung dieser Gemüse-orientierten Käfer- und Schmetterlingsarten!!!
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  4. Essigschildchen, Linsensuppe, Art Journal samt Utensilien... mehr bracht man doch gar nicht!
    Liebe Grüße
    xo - Michelle

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Deine Möhrenkäfer! Mach bitte noch ein Bild zu den Wolken-Cs der Schwalben! Ganz herzlich, Elvira

    AntwortenLöschen
  6. Also die Käfersorten sind der Hammer! Wie genial! Ich mag den gefräßigen Karottenbohrer! Und dass es die ersten Lesezeichen nicht in Büchern sondern auf Flaschen geschaffen haben, ist verständlich - dort passen sie sehr gut hin. Und eines ist ja für die Gärtnerin in dir übrig geblieben :-) Danke fürs Verlinken!
    Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Grausige Paprikamotten, nee, dann lieber Möhrenkäfer in der Küche. Und die gedöngte Lampe hat überlebt? Meine gepengten Blumentöpfe nicht, leider.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  8. ich hab so gegrinst bei der hundsgemeinen möhrenfliege und ihren kumpanen - herrlich!
    deine kräutermalereien sind reizend, egal ob als lesezeichen oder an der essigflasche. wenn der essig alle ist, kannst du sie ja wieder umfunktionieren!
    dein gedicht ist klasse - müdegelaufenes gras und kahlgefressener holunder. du bist einfach eine so gute beobachterin!
    liebe grüße
    mano
    ps: mit freundinnen kann man ganz schön probleme haben. mir fällt da das wort "selbstsüchtigkeit" zu ein. kommt hier auch vor...

    AntwortenLöschen