Sonntag, 31. Dezember 2017

unterwegs in der gemarkung....

letzter tag im alten jahr. es regnet mal nicht. warme 14 grad und wind.
letzte gelegenheit für eine kleine tour.



ich quere den rhein über die nördliche eisenbahnbrücke. der himmel gestockte wolkenmilch.


und reisst auf!



im südwesten licht.

beperlte schwanenfeder



 altmainarm


frohes feiern!


pilztreppen


vom aussichtsturm an der papierfabrik blick weit über land und fluss


der himmel spektakelt sich was



kleiner zufluss zum main tanzt sich durch brunnenkresse


staustufe kostheim


staustufe flussabwärts


vor der staustufe - flussaufwärts


zurück über die südliche eisenbahnbrücke.
wenn kurz vorm sonnenuntergang  die wolken aufreissen



blaue wolkenseen gibt's auch


bevor ich auf der mainzer seite wieder an den rhein rolle ein abstecher zu einer der lieblingskiefern



frohes feiern
gutes rutschen


in ein frohes gesundes buntes 2018


Kommentare:

  1. Wegen widrigen Wetterberichtes nicht den Fuß vor die Tür gesetzt, stattdessen mit einer tollen Frau rumgemacht. Jetzt hoffe ich auf Morgen...
    Dir wünsche ich ein gutes Neues Jahr! Mögen dir die Flausen im Kopf nicht ausgehen, die Worte und die kreative Energie!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Hui, ein Silvesterspaziergang? Unserer bestand aus der heldenhaften Tat, die Freundin frühmorgens (nachdem wir bis um zwei gequatscht hatten) zum Zug zu bringen (äh, mit dem Auto, also SpazierFAHRT) und beim Bäcker nochmal anzuhalten. Trocken war's, aber so ungemütlich, da mag ich nicht rausgehen. Komm gut ins neue Jahr und meide Bananenschalen!
    Silvestergrüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  3. ...mit dir wäre ich gerne unterwegs, liebe Eva,
    du siehst so viel...jedenfalls jetzt bin ich dir gerne gefolgt...und wünsche dir alles Gute für 2018, viel Freude und Zufriedenheit...und Kreativität...und vielleicht sehen wir uns wieder, leider nicht am 21. Januar...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen

Wie war das - für Blogger sind Kommentare wie der Applaus im Theater - na denn, tut Euch keinen Zwang an! Ihr dürft pfeifen, trommeln, Rosen werfen, klatschen.... mit Euren Kommentaren isses hier nicht so einsam. Danke!